Tüffelwochen

Ein vierwöchiges Hoch auf die tolle Knolle

Kulinarische Höhepunkte rund um die köstliche Kartoffel

Das ganze Jahr über begleitet die Kartoffel die Menschen in der Lewitz. Im Frühjahr, wenn die Landwirte die Kartoffeln in den Boden gebracht haben und die Pflanzen in voller Blüte stehen, wird das erste Kartoffelblütenfest gefeiert. Ab Schwerin wird eine geführte Fahrradtour durch die wunderschöne Lewitz zum Kartoffelblütenfest angeboten.

Wenn dann die letzten Kartoffeln des Jahres geerntet und die Scheunen gut gefüllt sind, dann lädt die Lewitz zu einer ganz besonderen Veranstaltungsreihe: Es sind Tüffelwochen im Mecklenburger Wiesenland. Der ganze Oktober steht dort im Zeichen des Erdapfels, der auf den sandigen Böden der südöstlich von Schwerin gelegenen Region gedeiht.
Vom 1. bis 31. Oktober heben die Lewitzer Köche die köstliche Knolle auf einen kulinarischen Ehrenplatz. Sie servieren ihre traditionellen Maustüffeln mit Boddermelk und Bradspeck, also Stampfkartoffeln mit Buttermilch und Speck. Und sie verwöhnen die Gäste mit duftendem Kartoffelbrot, Erdäppelkaas oder Kartoffel-Schinken-Schnecken.

Hier finden sie alle Veranstaltungen der Tüffelwochen 2017 im Überblick.

Tüffelwochen-Veranstaltungen und Aktionen

Während der Kartoffelwochen gibt es überall Feste und Ausflüge, bei denen die Knolle die Hauptrolle spielt – und bei denen die Akteure viel Wissenswertes über dieses alte Gemüse erzählen.

Zum Auftakt feiern die Lewitzer am 01.10.2017 ein Schlachte- und Kartoffelfest auf dem 400 Jahre alten Pingelhof in Alt Damerow, einer der ältesten bäuerlichen Anlagen Mecklenburgs. Dort faucht das Feuer in der Schmiede, Mühle und Sägegatter rattern wie in alten Zeiten. An Marktständen werden Wurstwaren und Kartoffeln aus der Region gehandelt, es gibt Musik, Tanz und natürlich Tüffels satt. "Am Schullandheim in Schwerin-Mueß startet am Eröffnungstag eine Tüffelradtour durch die Lewitzdörfer- Ziel ist das Schlachte- und Kartoffelfest. Anmeldungen sind unter der Telefon 0385/2013193 möglich.

Neu dabei ist in diesem Jahr der Ferienpark Retgendorf. Dort wird es ebenfalls am 1. Oktober erstmals ein Flugdrachen- und Kartoffelfest geben. Ab um 11 Uhr beginnt das Familienfest rund um die Kartoffel. Eintritt ist je Teilnehmer eine Kartoffel. In Neustadt-Glewe lädt am ersten Oktober-Wochenende zur Messe BurgArt ein und widmet sich zudem der Kartoffel.

Nicht nur an Land, sondern auch auf See steht die Kartoffel im Fokus. So bietet der Verein eine Fahrt mit dem Lewitz-Kieker Albert an, bei der nicht nur die Natur bewundert werden kann, sondern auch Kartoffelgerichte auf den Tisch kommen. Um Anmeldungen wird gebeten unter Telefon 0176/34622645." (Quelle: SVZ Zeitung für die Landeshauptstadt vom 29.08.2017)

Neu dabei ist in diesem Jahr der Ferienpark Retgendorf. Dort wird es ebenfalls am 1. Oktober erstmals ein Flugdrachen- und Kartoffelfest geben. Ab um 11 Uhr beginnt das Familienfest rund um die Kartoffel. Eintritt ist je Teilnehmer eine Kartoffel. In Neustadt-Glewe lädt am ersten Oktober-Wochenende zur Messe BurgArt ein und widmet sich zudem der Kartoffel.

Nicht nur an Land, sondern auch auf See steht die Kartoffel im Fokus. So bietet der Verein eine Fahrt mit dem Lewitz-Kieker Albert an, bei der nicht nur die Natur bewundert werden kann, sondern auch Kartoffelgerichte auf den Tisch kommen. Um Anmeldungen wird gebeten unter Telefon 0176/34622645.

– Quelle: https://www.svz.de/17690781 ©2017
Am Schullandheim in Schwerin-Mueß startet am Eröffnungstag eine Tüffelradtour durch die Lewitzdörfer – Ziel ist das Schlachte- und Kartoffelfest. Anmeldungen sind unter der Telefon 0385/2013193 möglich. – Quelle: https://www.svz.de/17690781 ©2017
Am Schullandheim in Schwerin-Mueß startet am Eröffnungstag eine Tüffelradtour durch die Lewitzdörfer – Ziel ist das Schlachte- und Kartoffelfest. Anmeldungen sind unter der Telefon 0385/2013193 möglich. – Quelle: https://www.svz.de/17690781 ©2017

Wer Lust hat, der kann die herbstliche Natur der weiten, von Hügeln, Feldern und Wäldern geprägten Landschaft erkunden. Auf geführten Rad- und Fußwanderungen erfahren die Teilnehmer allerlei Interessantes über Kartoffeldörfer wie Plate, Banzkow, Mirow und Jamel, über Historie sowie Sagen aus dem Wiesenland.

"Wie es ganz genau funktioniert, eine Kartoffel zu pflanzen, zu ernten und zu verarbeiten, erklärt das Team von der AGP Lübesse am 11. Oktober. „Für Führungen sollten sich die Interessierten unter der Rufnummer 03865/4427 anmelden“, bittet Rainer Mönch vom Lewitz-Verein. Am 13. Oktober ist dann das „Alte Feldtorhaus“ in Schwerin mit von der Partie und reiht sich in die Riege der Tüffelwochen ein. Die Lewitzkartoffel kommt dort in verschiedenen Variationen auf den Teller und anschließend singt die Band „Reuters Fritzen“ – hier wird ebenfalls um Anmeldungen gebeten.

Zu einem Hoffest im Kartoffelmarkt in Sülte wird am 14. Oktober eingeladen. „Wir bieten eine Feldfahrt an, erklären die Produktion und haben ein Fest für die ganze Familie organisiert“, sagt Rainer Mönch. Los geht es um 10 Uhr." (Quelle: SVZ Zeitung für die Landeshauptstadt vom 29.08.2017)

Das große Abschlussfest mit buntem Markttreiben findet in diesem Jahr am 28.10.2017 im schönen Lewitzdorf Tramm statt. Künstler aus der Lewitz stellen ihre Arbeit aus, es gibt viel Musik und Tanz. Auf die Kinder warten Karussell und Spiele. Und die Mirower Sprüttendörpschaft, also die mit der Feuerwehr eng verbandelte Spritzen-Dorfschaft, rückt mit ihrer auf einem Treckeranhänger montierten Kartoffelpuffer-Reibe- und Backstation an - frischere Puffer gibt’s im ganzen Norden nicht!

Hier finden sie alle Veranstaltungen der Tüffelwochen 2017 im Überblick.